Weber Stadt: Grußwort

Sie sind hier: Startseite / Bürger & Soziales / Bürgerservice / Verfahren / Detailansicht

Verfahren von A bis Z

Wertstoffe entsorgen

Wertstoffe sind verwertbare Abfälle.

Beispiele:

  • Papier, Kartonagen
  • Verpackungen aus Glas, Kunststoffen oder Metall

Entsorgen können Sie Wertstoffe so:

  • auf den Wertstoffhöfen oder über Behälter wie z.B. Iglus: Altglas oder Papier
  • über den Gelben Sack: Verpackungen wie z.B. Dosen, Getränkekartons, Plastikbecher
  • in manchen Landkreisen in speziellen Wertstofftonnen: In diesen können Sie auch alle anderen Wertstoffe wie z.B. Geschirr aus Kunststoff, Kinderspielzeug, Bratpfannen, die keine Verpackungen sind, entsorgen. Sonst müssen Sie diese bis zum Inkrafttreten eines Wertstoffgesetzes in den Wertstoffhöfen abgeben oder mit dem Restmüll entsorgen.
  • über private Verwerterfirmen: bei großen, nicht haushaltsüblichen Mengen

Teilweise organisieren auch Vereine die Sammlung von Altpapier.

Tipp: Korken sind wertvolle Abfälle. In vielen Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs gibt es Sammelaktionen für Korken. Eine Auflistung der Korkensammelstellen und weitere Informationen zur getrennten Sammlung von Korken finden Sie unter "Korken für Kork" auf den Internetseiten der Diakonie Kork.

Ablauf

Informieren Sie sich bei der Verwaltung Ihres Stadt- oder Landkreises, wie beziehungsweise wo Sie in Ihrer Gemeinde die Wertstoffe entsorgen können.

Die meisten Stadt- und Landkreise geben Abfallkalender heraus. In diesen erfahren Sie die Abfuhrtermine und die Sammelarten.

Gebühren

Die Kosten richten sich nach der kommunalen Gebührensatzung. Erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen Stelle.

Rechtsgrundlage

die jeweilige örtliche Satzung

Zuständigkeit

die Abfallbehörde

Abfallbehörde ist,

  • wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung
  • wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt

Unterlagen

keine